Bregtalschule eröffnet „Chill-Hütte“
Furtwangen, 20. März 2019
Eine Pausenhütte für alle Tage

Mit Unterstützung der Horst-Siedle-Stiftung hat die Bregtalschule in Furtwangen eine neue Pausenhütte im Außenbereich errichtet. In der „Chill-Hütte“ können die Schüler zwischendurch entspannen und für die nächsten Schulstunden Kraft tanken.


„Es freut mich, dass die Schule dieses Projekt so gelungen umgesetzt hat“, meint Unternehmerin Gabriele Siedle. In die Finanzierung der „Chill-Hütte“ floss eine Spende der Horst-Siedle-Stiftung in Höhe von 4.100 Euro ein.

Die Hütte besteht aus witterungsbeständigem Holz und steht auf einem festen Fundament. Sie bietet den Kindern und Jugendlichen auch in der kalten Jahreszeit eine Rückzugsmöglichkeit, wie Schulleiter Jürgen Dicke-Bonk erklärt: „Die Schüler haben die Hütte wesentlich mitgestaltet. Auch für den Innenraum hatten sie konkrete Ideen. Und die sozialen Regeln für die Pausenhütte haben sie selbst aufgestellt. Entsprechend hoch ist die Identifikation der Schüler mit ihrer Hütte. Es sind eine ganze Menge pädagogischer Dinge in der ‚Chill-Hütte‘ verbaut.“

Die Bregtalschule fördert junge Menschen mit Behinderung individuell und gezielt und ermöglicht ihnen so eine Teilhabe am sozialen Leben. Neben Schule und Internat verfügt die Einrichtung über eine Frühförderung, einen Schulkindergarten und einen Waldkindergarten.

Bildunterschrift:
„Chill Zone“ für die Schüler: Die neue Pausenhütte der Bregtalschule wurde mit Unterstützung der Horst-Siedle-Stiftung errichtet. Über die Eröffnung freuen sich Unternehmerin Gabriele Siedle, Schulleiter Jürgen Dicke-Bonk und die Vorsitzende des Freundeskreises der Schule, Ulrike Waldvogel (v. l. n. r.).
 Pressebilder zum Download 818 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 265 kB
© 2019 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP