KfW-Förderung für neue Sprechanlagen
Furtwangen, 7. März 2019
Türkommunikation günstiger modernisieren

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt die Kunden des Handwerks bei der Modernisierung – für bessere Energieeffizienz, mehr Einbruchschutz und Barrierefreiheit. In allen Bereichen wird auch der Einbau moderner Türkommunikation gefördert.


Gegensprechanlagen von Siedle sorgen für mehr Komfort und Sicherheit – zum Beispiel mit einer Videokamera oder einer intelligenten Schnittstelle für den Türruf per App auf dem Smartphone.

Förderberechtigt sind Haus- und Wohnungsbesitzer, Käufer von sanierten Wohnimmobilien sowie Wohneigentümergemeinschaften. Die Einzelheiten sind abhängig vom Programm, ebenso die Art der Förderung.

Die Mittel der KfW-Programme sind begrenzt, Förderungen werden in der Reihenfolge der Anträge bewilligt.

Bildunterschrift:
Der Einbau einer Sprechanlage von Siedle ist eine Investition in Komfort und Sicherheit – und wird von der KfW zusätzlich gefördert.
 Pressebilder zum Download 624 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 233 kB
© 2019 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP