IP-Kommunikation für alle Ansprüche
Furtwangen, 13. März 2016
Next Generation: Access 4.0

Das neue Siedle Access bietet IP-Kommunikation für alle Ansprüche. Mit zwei Versionen wird Siedle den unterschiedlichen Anforderungen gerecht: Access Home bildet den neuen, einfachen Einstieg in die IP-Welt. Access Professional erfüllt die Ansprüche eines professionellen IT-Managements in komplexen Projekten.

Reduziert Komplexität: Access Home

Access Home wird der neue Einstieg in die IP-Welt. Der Fokus liegt auf größtmöglicher Einfachheit für Anwendungen kleinerer und mittlerer Größe bis zu 40 Teilnehmern. Das System vereinfacht die Installation, Konfiguration und Administration. Dank der vorinstallierten Software ist Access Home schnell betriebsbereit. Das System bietet vielfältige Möglichkeiten digitaler Kommunikation, von der Mobilfunk-App auf dem iPhone oder iPad bis zur Gebäudeautomation. Access Home wird auf einem Server im Hutschienengehäuse mit kompakter Embedded-Technologie geliefert und verfügt über eine effiziente Energieversorgung via Ethernet (PoE).

Unterstützt Komplexität: Access Professional
Access Professional ist speziell für die Bedürfnisse von IT-Profis und Administratoren gemacht. Es bietet maximale Flexibilität. Deshalb ist es ideal als Netzwerk für komplexe, IT-basierte Projekte geeignet, die verschiedene Systeme integrieren: beispielsweise Großprojekte mit bis zu 320 Teilnehmern, mehreren Administratoren und unterschiedlichen Berechtigungsgruppen. Access Professional ist ein reines Software-System ohne Bindung an eine spezifische Hardware. Es basiert auf einem Windows-Server und kann in jeder IT-Umgebung betrieben werden, die die entsprechenden Spezifikationen erfüllt. Optional ist ein Hardware-Server erhältlich. Access Professional verfügt über eine KNX-Schnittstelle und lässt sich an Heimautomationssysteme anbinden, zum Beispiel von Crestron oder Control4. Das Release 4.0, ermöglicht die Integration von Access in eine virtuelle Serverumgebung, die im Vergleich zu einer herkömmlichen Hardwarelösung zusätzliche Ausfallsicherheit bietet.

Gemeinsame Vorteile
Beide Access-Varianten zeichnen sich durch bewährte Stärken aus. Sie können zentral konfiguriert sowie flexibel skaliert und gestaltet werden und bieten eine hohe Betriebs- und Funktionssicherheit. Ein wichtiger Baustein dafür ist die laufende Pflege des Systems. Selbstverständlich verfügen beide Varianten über ein sicheres Türkonzept: Die letzte Strecke zur Türstation verläuft nicht über das IP-Netzwerk, sondern über ein Twisted-Pair-Kabel (Cat-5). Access Home und Professional sind in Vorbereitung.

Bildunterschriften:
Bild 1: Das Haus der Wirtschaftsförderung in Hannover beherbergt unterschiedliche Unternehmen und Organisationen. Die heterogene Nutzung verlangt eine Gebäudekommunikation, die sich flexibel den Anforderungen anpasst und mit wenig Aufwand ausgebaut werden kann: Siedle Access.

Bild 2: Beispielhafte Anwendung von Siedle Access Home in einem Einfamilienhaus (vereinfachte Darstellung). Das IP-System ist an die KNX-Gebäudeautomation von Jung angebunden, der Türruf ist über die Siedle App auch auf mobilen Geräten zu empfangen.

Bild 3: „Access Professional fügt sich in die vorhandene IT-Umgebung. Wir haben es für die Ansprüche von IT-Profis entwickelt“, sagt Andreas Perenthaler, Leiter des Access Service Centers von Siedle.
 Pressebilder zum Download 1,2 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 120 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP