Access-Video-Panel mit KNX-Anbindung
Furtwangen, 05. Februar 2016
Anschluss an die Gebäudeautomation

Türkommunikation mit Gebäudeautomation ist eine sinnvolle Kombination. Umso mehr, wenn beide Systeme nur ein Bedienpanel brauchen. Die Kooperation von Siedle und Jung macht es möglich: Das Access-Video-Panel von Siedle bedient den Automationsserver von Jung.


Zugleich bleibt das Access-Video-Panel ein kompaktes, für die Kommunikation optimiertes Aufputzgerät mit optimaler Akustik und mechanischen Tasten ergänzend zum Touchscreen. Es ist damit in sehr vielen Fällen eine attraktive Alternative zu teureren Automationspanels.

Einfache Integration, intuitive Bedienung
Die Aktivierung der KNX-Funktionalität ist denkbar einfach: Sobald der Administrator die Gebäudeautomation aktiviert hat, erscheint automatisch ein neues Icon auf der Bedienoberfläche des Video-Panels. Alle Möglichkeiten der intelligenten Haussteuerung sind nur noch einen Fingertipp entfernt. Die KNX-Technik vernetzt und steuert bei Bedarf die Haus- und Multimediafunktionen und misst den Energieverbrauch (Smart Meter). Funktionalität und Bedienoberfläche lassen sich jederzeit den individuellen Bedürfnissen anpassen. Die browserbasierte, plattformunabhängige Administration macht die Konfiguration sehr komfortabel.

Das Access-Video-Panel ist verfügbar. Voraussetzungen sind das System Siedle Access und das Server-Release 3.1.0. Die KNX-Funktionalität ist eine Leistung des Automationsservers KNX Facility Pilot REG-Server von Jung und nicht Bestandteil der Access-Konfiguration.

Bildunterschrift:
Eines für alles: Das Access-Video-Panel vereint die Vorteile der Türkommunikation von Siedle mit der Gebäudeautomation von Jung.
 Pressebilder zum Download 446 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 76,3 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP