Referenz Astrup Fearnley Museum, Oslo, Renzo Piano
Furtwangen, 08. September 2015
Kunstmuseum am Fjord

Der lichte, mehrfach gestaffelte Entwurf von Star-Architekt Renzo Piano für das Kunstmuseum Astrup Fearnley im alten Osloer Hafenbezirk ist einem Schiff nachempfunden. Mit an Bord ist die Gebäudekommunikation von Siedle, die sich nahtlos in die reduzierte Formensprache integriert.


Die Holzverkleidungen der drei Baukörper erinnern an Segelschiffe; die schlanken Stahlstützen lassen an Takelagen denken. Darüber wölben sich wie Segel geschwungene Glasdächer, durch die ein Maximum an Tageslicht in die Museumsgeschosse flutet. Der Entwurf des Genueser Architekten Renzo Piano im neuen Quartier Tjuvholmen direkt am Fjord umfasst auch kleine Kanäle, Fußgängerbrücken und einen Skulpturenpark rund um das Museum.

Mit größter Zurückhaltung empfangen die besonders langlebigen und klassisch-zeitlosen Anlagen der Designlinie Steel die Besucher. Renzo Piano wünschte sich, dass an der Glasfassade keine technischen Einbauten angebracht werden. Daher sind die Türstationen aus gebürstetem Edelstahl entweder dezent in die Holzverkleidungen im Innen- und Außenbereich eingebaut oder heißen die Besucher als freistehende Stelen vor dem Eingang willkommen. Je nach Bedarf stattete Siedle sie mit diskreten, flächenbündigen Kameras, einer Ruftaste für Rollstuhlfahrer, einer Zutrittskontrolle per Codeschloss und individuell gravierten Türöffnertasten aus.

Bildunterschriften:
Bild 1: Leichtigkeit mit maritimen Anklängen: Die Gestaltung von Renzo Piano lässt das Kunstmuseum wie ein Schiff erscheinen, das im Osloer Fjord seinen Ankerplatz gefunden hat.

Bild 2: Die Gebäudekommunikation der Designlinie Siedle Steel spielt sich nicht in den Vordergrund. Dazu trägt auch der Einbau in die Holzfassade bei.

Bilder 3 und 4: Die Steel-Türstationen im Astrup Fearnley Museum sind exakt auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt. Türöffner für Rollstuhlfahrer ermöglichen barrierefreien Zugang, das Codeschloss gewährt Mitarbeitern Zutritt ohne Schlüssel.
 Pressebilder zum Download 3,1 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 78,7 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP