Neue Kooperation
Furtwangen, 1. April 2015
Siedle gewinnt starken Partner

Das Furtwanger Unternehmen Siedle, führender Hersteller von Türsprechanlagen, kooperiert ab sofort mit Jung, Spezialist für Schalter und Gebäudesystemtechnik aus dem Sauerland. In der Festhalle Furtwangen hat Siedle jetzt der gesamten Belegschaft und den Betriebsrentnern die Details der Zusammenarbeit vorgestellt.


Die Kooperation öffnet Siedle strategisch wichtige Märkte. Denn Gegensprechanlagen werden nicht mehr nur von Spezialisten wie dem Furtwanger Unternehmen gefertigt, sondern auch von Schalterproduzenten. Die Kooperation mit einem führenden Hersteller in diesem Segment bietet Siedle viele Vorteile. Künftig produziert Siedle das technische Innenleben für alle Jung-Gegensprechstellen im Schalterdesign. Das passende Gegenstück an der Haustür kommt in jedem Fall aus Furtwangen, ebenso die Netz- und Verteilgeräte, die jede Türsprechanlage braucht. Somit gewinnt Siedle große Umsatzanteile an jeder Anlage, die Jung verkauft. Zugleich erhält Siedle Anschluss an die intelligente Gebäudesteuerung, einen wichtigen Wachstumsmarkt, in dem der Partner Jung stark auftritt. Und nicht zuletzt setzen die beiden Mittelständler ein Zeichen: Wenn Familienunternehmen sich gegenseitig stärken und ihr Expertenwissen bündeln, können sie gemeinsam innovativer sein und schneller auf neue Entwicklungen reagieren. Das ist ein wichtiger Pluspunkt im härter werdenden Wettbewerb, in dem sich mittelständische Unternehmen zunehmend mit großen, international agierenden Konzernen messen müssen.

Mit gebündelten Kräften in die Zukunft
„Diese Kooperation ist in der Branche einzigartig. Wir arbeiten zusammen, aber wir verschmelzen nicht. Beide Unternehmen bleiben unabhängig und eigenständig“, betont Gabriele Siedle. „Die Kooperation ist enorm wichtig für unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit und die positive Entwicklung unseres Standortes. Ich habe lange für ein solches Modell geworben und bin glücklich, jetzt einen idealen Partner gefunden zu haben, mit dem wir vertrauensvoll und auf Augenhöhe zusammenarbeiten können.“ Und man stehe erst am Anfang, so die Unternehmerin weiter: „Gemeinsam haben wir noch viel vor. Als mittelständische, inhabergeführte Unternehmen können wir in verschiedenen Bereichen voneinander profitieren – zum Beispiel, wenn es um Innovationen geht. Unsere Kooperation ist neu, aber noch lange nicht ausgereizt.“

Firmen-Kurzporträts
Die Unternehmen Siedle und Jung haben vieles gemeinsam: Beide blicken auf eine lange Firmentradition zurück, sind seit mehreren Generationen familiengeführt und stellen höchste Ansprüche an Qualität, Design und Innovation. Ebenso wie Siedle legt Jung großen Wert auf Standorttreue und fertigt ausschließlich in Deutschland.

S. Siedle & Söhne OHG
Produktionsstandort: Furtwangen im Schwarzwald
Gründungsjahr: 1750
Siedle ist Spezialist für Gebäudekommunikation und Marktführer in Deutschland und anderen europäischen Staaten. Von der Gegensprechanlage über das Haustelefon bis zur Kameraüberwachung bietet Siedle alles für die Kommunikation an der Schwelle.

Albrecht Jung GmbH & Co. KG
Produktionsstandorte: Schalksmühle im Sauerland, Lünen in Westfalen
Gründungsjahr: 1912
Jung ist Spezialist für Schalter und Gebäudeautomation. Von der Steckdose über die Heizungs- und Beleuchtungsregelung bis hin zur Multimediasteuerung bietet Jung alles für die Elektroinstallation im Haus.

Bildunterschriften:
Bild 1: „Dass zwei Mittelständler sich zusammentun, ihre Kräfte bündeln und dabei unabhängig bleiben, das ist neu“: die Geschäftsführer Gabriele Siedle und Harald Jung.

Bild 2: Gabriele Siedle: „Die Kooperation öffnet uns gegenseitig viele neue Türen.“

Bild 3: Horst und Gabriele Siedle auf der Veranstaltung in der Festhalle Furtwangen.
 Pressebilder zum Download 825 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 133 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP