Herzlich willkommen!
Furtwangen, 03.12.13
Modernisieren mit Siedle

Wer umbaut oder modernisiert, sollte dem Eingang besondere Aufmerksamkeit schenken. Denn er gilt als Visitenkarte des Hauses. Entscheidend sind Details wie die Technik rund um die Tür: Sie soll perfekt funktionieren, mehr Komfort bringen und gut aussehen.


Ein ansprechend gestalteter Eingangsbereich hinterlässt bei Besuchern einen guten Eindruck und man selbst freut sich jeden Tag, wenn man nach Hause kommt. Achten sollte man nicht nur auf Türen und Beschläge, sondern auch auf Dinge, die man täglich benutzt, wie Sprechanlage, Videokamera und Briefkasten. Sie sollten perfekt zusammenpassen, langlebig sein und so gestaltet, dass man auch nach vielen Jahren noch Freude daran hat.

Mehr Sicherheit, mehr Komfort
Wer heute renoviert, investiert in seine Zukunft. Da ist es gut, an Sicherheit und Komfort zu denken. Wer mag schon ans Fenster laufen, um zu gucken, wer vor der Haustür steht? Besser ist es, bei der Renovierung gleich eine Videosprechanlage einbauen zu lassen. So hat man den Eingang jederzeit im Blick. Praktisch sind auch Komfortfunktionen wie berührungslose Türöffner: Mit ihnen kann man die Tür öffnen, ohne den Schlüssel aus der Tasche kramen zu müssen – ideal für Kinder, aber auch beim Wochenendeinkauf, wenn man vollbepackt nach Hause kommt.

Und der Briefkasten? Den plant man am besten gleich mit ein. Moderne Türkommunikationssysteme wie das neue Siedle Classic aus massivem Metall verbinden alle wichtigen Funktionen in hochwertigem Design. Für den jahrzehntelangen Gebrauch sind alle Systeme von Siedle angelegt.

Guck mal, wer da spricht
Innen ist es wichtig, jederzeit den Überblick zu behalten: Wer hat geklingelt? Sind es die Nachbarskinder? Oder ist es die nette Bekanntschaft vom Wochenmarkt? Mit dem extragroßen Videobild der neuen Video-Panels von Siedle sieht man auf Anhieb, wer vor der Tür steht. Und kinderleicht zu bedienen sind sie außerdem. Für die Renovierung ist besonders praktisch, dass die Panels einfach auf die Wand montiert werden können; die Bausubstanz bleibt unbeschädigt.

Das Nachrüsten auf mehr Komfort ist übrigens viel unkomplizierter als viele vermuten. Meist genügen für die Installation einer Video-Sprechanlage die vorhandenen Leitungen. Und wer eine ältere Gegensprechanlage oder einen Briefkasten von Siedle hat, kann diese in vielen Fällen einfach austauschen oder nachrüsten.

Bildunterschrift:
Bilder (oben): Schön, schlau und langlebig: Das neue Siedle Classic aus massivem Metall bringt alles mit, was man an der Haustür braucht.

Bild (Mitte): Extragroßer Bildschirm, einfache Bedienung: Die neuen Video-Panels von Siedle.

Bild (unten): Behutsame Sanierung im Innenbereich: Die Video-Panels können auf dem Mauerwerk angebracht werden, die Verkabelung verläuft in vorhandenen Fugen.
 Pressebilder zum Download 2 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 76,9 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP