Philipp Rösler zu Besuch bei Siedle
Furtwangen, 14.06.2013
Vizekanzler in Furtwangen

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler besucht am kommenden Freitag das Furtwanger Unternehmen Siedle. Er wird sich über die Produktionsbedingungen am Standort informieren und mit Geschäftsführerin Gabriele Siedle darüber sprechen, was den Mittelstand bewegt.


Der Wirtschaftsminister betont immer wieder die Bedeutung mittelständischer Unternehmen. Sie gelten als Rückgrat der Wirtschaft und als wesentlicher Faktor der deutschen Erfolgsgeschichte.

Siedle repräsentiert diese Erfolgsfaktoren. Das Familienunternehmen ist einer der wichtigsten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region. Es behauptet seine Marktführerschaft in Deutschland und darüber hinaus vom Standort Furtwangen aus, an dem es ausschließlich produziert und regelmäßig investiert. Vor anderthalb Jahren brachte das Unternehmen die Elektronikfertigung mit 700.000 Euro auf den neuesten Stand, derzeit wird das Hauptwerk um- und ausgebaut.

Der Besuch bei Siedle am 21. Juni ist der einzige Termin, den Rösler im Schwarzwald-Baar-Kreis wahrnimmt. Begleitet wird er von FDP-Bundestagskandidat Marcel Klinge.

Bildunterschrift:
Investition vor Ort: Das Siedle-Logistikzentrum. Horst Siedle hatte es Ende der 90er-Jahre bewusst in Furtwangen gebaut, obwohl die Verkehrsanbindungen dort nicht optimal sind.
 Pressebilder zum Download 486 kB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 37,2 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP