Guck mal, wer da spricht
Furtwangen, 13.06.2013
Ergonomisch: Video-Panels von Siedle

Klingeln die Nachbarskinder, weil sie den Schlüssel vergessen haben? Oder ist es die nette Bekanntschaft vom Wochenmarkt? Mit dem extragroßen Videobild der neuen Siedle-Panels sieht man auf Anhieb, wer vor der Tür steht. Und kinderleicht zu bedienen sind sie außerdem.


Haustechnik sollte möglichst unkompliziert sein. Gegensprechanlagen beispielsweise, die den Zugang zu den eigenen vier Wänden sichern, muss jeder auf Anhieb bedienen können. Kleine Monitore und winzige Tasten sind da fehl am Platz.

Deshalb hat Siedle die neuen Video-Panels besonders ergonomisch gestaltet. Die Taste für die Gesprächsannahme ist so groß, dass man sie auf Anhieb findet – auch ohne Brille und, wenn es sein muss, sogar mit dem Ellbogen. Die wichtigsten Funktionen Sprechen und Türöffnen werden mechanisch betätigt. So begreift jeder sofort ihre Funktion, und sie sind immer im Zugriff, auch wenn das Display nicht aktiv ist. Schließlich soll nicht plötzlich statt der netten Nachbarin der Tiefkühl-Lieferant vor der Badezimmertür stehen.

Bildunterschriften:
Bild (oben und Mitte): Einfach zu bedienen in jeder Lebenslage: Die neuen Video-Panels von Siedle. Die wichtigsten Funktionen Gesprächsannahme und Türöffnen werden mit mechanischen Tasten bedient. Das geht zur Not auch mit dem Ellbogen.

Bild (unten): Funktionsgerecht: Der Touchscreen des Comfort-Modells wird dort eingesetzt, wo er zum Vorteil wird, beispielsweise für die Steuerung von Licht und Jalousien. Wenn viele Funktionen zu wählen sind, ist die Bildschirmbedienung das Mittel der Wahl.
 Pressebilder zum Download 2 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 63,1 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP