Siedle im Hong Kong Design Institute
Furtwangen, 24.11.2012
red dot on tour

Das red dot design museum Essen eröffnet gemeinsam mit der Neuen Sammlung München eine Ausstellung über deutsches Design im Hong Kong Design Institute. „German Design Standards – from Bauhaus to Globalisation“ zeigt ab Dezember historische Exponate und zeitgenössisches Produktdesign, darunter mehrere prämierte Produkte von Siedle.

Für die Ausstellung trugen beide Museen beispielhafte Arbeiten „made in Germany“ zusammen – von der Epoche der Industrialisierung über Bauhaus und Postmoderne bis heute. Die red-dot-prämierten Exponate von Siedle stehen in repräsentativer Weise für die Epoche der Digitalisierung. Die Produktgestaltung von Siedle habe fraglos zur Bildung deutscher Designstandards beigetragen, so die Kuratoren. Nach Hong Kong reisen Haus- und Freisprechtelefone, das modulare System Siedle Vario, das Leitsystem aus der Designlinie Siedle Steel sowie Siedle Select.

Die Neue Sammlung München ist eines der ältesten und größten Designmuseen, ihre Gründung ging einher mit der Enstehung des Deutschen Werkbundes. Den red dot award lobt das Designzentrum Nordrhein-Westfalen aus; red-dot-Museen finden sich im Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen sowie in Singapur. Das Hong Kong Design Institute eröffnete seinen Campus Ende 2010, dort beschäftigen sich rund 4.000 Studenten mit kreativen Entwicklungsprozessen. Die Ausstellung ist in der öffentlich zugänglichen Galerie bis März 2013 zu sehen.

Bilder: Setzen Maßstäbe in Sachen Design: Freisprechtelefon von Siedle (unten), Türstation aus der Designlinie Siedle Select (Mitte) und ein Piktogramm aus dem Kommunikations- und Leitsystem Siedle Steel (oben).
 Pressebilder zum Download 1,2 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 63 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP