Universal Design Award 2011 für Scope
Universal Design Award 2011 für Scope
Furtwangen, 16.03.2011
Auszeichnung für Bedienerfreundlichkeit

Für herausragende und gleichzeitig selbsterklärende Produktgestaltung erhält Scope den Universal Design Award 2011. Mit diesem Preis würdigt die Jury Produkte, die so gestaltet sind, dass sie sich einfach und intuitiv benutzen lassen.


Entscheidend ist die einfache Bedienbarkeit vor allem für komplexe Produkte, die viele Funktionen verbinden – wie Scope. Die erste mobile Videosprechstelle ist zugleich ein schnurloses Festnetztelefon und steuert Gebäudefunktionen wie Licht oder Verschattung.

Die Komplexität hinter solch innovativen Produkten wollten die Benutzer möglichst nicht wahrnehmen, so die Experten des Universal Design Award. Die einfache, intuitive Bedienung, unabhängig von Alter oder Herkunft, steht bei vielen Nutzern zunehmend im Vordergrund.

Die Jury des Universal Design Award 2011
Wolfgang Sattler, Professor für Produktdesign, Bauhaus-Universität Weimar
Anette Ponholzer, Industriedesignerin und Geschäftsführende Gesellschafterin f/p design, München
Achim Nagel, Architekt und Geschäftsführer PRIMUS developments GmbH, Hamburg
Bildunterschrift: Ausgezeichnet für einfache und intuitive Bedienung: Siedle Scope.
 Pressebilder zum Download 1,2 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 75,3 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP