Das Siedle-Magazin: Architektur an der Schwelle
Furtwangen, 08.06.2010
Text- und Bilddownload am Dokumentende

Siedle: Tradition und Zukunft

Am Eingang, an der Schwelle, geht es immer um die Balance zwischen Transparenz und Sicherheit. Dort entscheidet sich, ob ein Gebäude die Besucher eher einlädt oder auf Distanz hält.


Und dieser Übergang von Außen nach Innen ist heute vielgestaltiger denn je. Moderne Spielarten der Gebäudekommunikation haben ihn verändert: Monitore oder Mobiltelefone zeigen, wer vor der Tür steht, Bewohner und Besucher kommunizieren digital, Fingerabdruckleser gewähren Einlass – oder eben nicht.

Diese Prozesse des Übergangs gestaltet Siedle, Spezialist für Sprechanlagen und Gebäudekommunikation, seit mehr als 70 Jahren. Und längst setzt sich das Unternehmen selbst auf vielfältige Weise mit diesen Prozessen auseinander; in Symposien, Ausstellungen und Gesprächen. Das neue Magazin „Architektur der Schwelle“ fasst zusammen, was die traditionsreiche Marke aus dem Schwarzwald ausmacht, und erörtert, wie die Schwellen der Zukunft aussehen könnten. Das Magazin ist kostenlos bei Siedle erhältlich.

> Zur Magazin-Bestellung

Bilddateien: Magazin_Titel; Magazin_Sicherheit
Bildunterschrift: Die Schwelle trennt und verbindet zugleich, das macht sie so spannend. Ob sie empfängt oder abweist, hängt davon ab, wer sich zu erkennen gibt.
 Pressebilder zum Download 1,5 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 49,2 kB
 Pressemitteilung als txt-Datei 1,6 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP