Horst-Siedle-Stiftung stockt Spenden für Katharinenhöhe auf
Furtwangen, 23. August 2016
Mountainbiken für einen guten Zweck

Der Schwarzwald-Bike-Marathon unterstützt die Reha-Klinik Katharinenhöhe für schwerkranke Kinder und Jugendliche. Unternehmerin Gabriele Siedle gab bekannt, dass die Horst-Siedle-Stiftung den Spendenbeitrag des Bike-Teams Siedle kräftig aufstocken wird.


Das Unternehmen Siedle übernimmt für alle Teamfahrer das Startgeld, von dem jeweils 5 Euro als Spende an die Katharinenhöhe gehen. „Wir haben eine wunderbare Resonanz, es werden mehr als 240 Biker für Siedle an den Start gehen“, freut sich Gabriele Siedle. „Aus diesem schönen Anlass haben mein Mann und ich beschlossen, der Katharinenhöhe zusätzlich zu helfen. Die Horst-Siedle-Stiftung wird 1 Euro für jeden Kilometer dazulegen, den das Team Siedle fährt. Alle Siedle-Teilnehmer fahren also für einen guten Zweck. Sie unterstützen vor Ort eine soziale Einrichtung, die ganz wertvolle Arbeit leistet.“

Ganzheitliche Rehabilitation
Die Katharinenhöhe ist eine Reha-Klinik für krebs-, blut- und herzkranke Kinder mit ihren Familien sowie für Jugendliche. Die Einrichtung wird von der Arbeiterwohlfahrt getragen und ist wesentlich auf Spenden angewiesen. Eine Besonderheit der Klinik ist die familienorientierte Rehabilitation. Dabei erhält nicht nur das Patientenkind medizinische und psychologische Betreuung, sondern die gesamte Familie wird psychologisch unterstützt.

Bildunterschriften:
Bild 1: Die Strecken des Schwarzwald-Bike-Marathons führen an der Katharinenhöhe zwischen Furtwangen und Schönwald vorbei.

Bild 2: Rehabilitation wird auf der Katharinenhöhe ganzheitlich verstanden: Bei gemeinsamen sozialen Aktivitäten schöpfen die kleinen Patienten neuen Lebensmut.

Fotos: (c) Reha-Klinik Katharinenhöhe
 Pressebilder zum Download 1,5 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 122 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP