Fernseh-Reihe „Made in Südwest“
Furtwangen, 29. Juli 2016
SWR-Fernsehen dreht Sendung über Siedle

Der SWR wird das Furtwanger Unternehmen Siedle in einem ausführlichen Firmenporträt vorstellen. Die Dreharbeiten für die halbstündige Sendung in der Reihe „Made in Südwest“ laufen auf Hochtouren. Ende September sollen sie abgeschlossen sein, die Ausstrahlung ist für November geplant.


Siedle ist seit mehr als 260 Jahren in Furtwangen ansässig und Familienunternehmen in siebter Generation. Entsprechend viel gibt es über den Spezialisten für Gebäudekommunikation zu erzählen. Von der kleinen Manufaktur für Glocken und Uhrenteile hat sich Siedle zum High-Tech-Betrieb gewandelt.

Unternehmerin Gabriele Siedle wird im Film über die Entwicklung des Betriebs sprechen – und über den rasanten Wandel, den die gesamte Branche in der jüngsten Vergangenheit erlebt hat. Sie wird erläutern, welche Vorteile der Standort Furtwangen bietet, und warum die Schwarzwälder Mentalität wichtig für den Erfolg von Siedle ist. Gemeinsam mit Mitarbeitern wird Gabriele Siedle dem Unternehmen im Film ein Gesicht geben. Die Zuschauer werden Siedle durch die Menschen kennenlernen, die im Betrieb arbeiten und seine Strategie prägen.

Spitzenunternehmen aus dem Südwesten
In der Reihe „Made in Südwest“ stellt der SWR führende Unternehmen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor. Allen gemeinsam ist der Anspruch an höchste Qualität. Siedle ist deutschland- und europaweit Marktführer in der Gebäudekommunikation. Nur wenige andere Schwarzwälder Unternehmen können auf eine so lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken.

Bildunterschriften:
Bild 1: In Furtwangen verwurzelt: Das SWR-Filmteam begleitete Gabriele Siedle bei ihrem Einkauf auf dem Wochenmarkt.

Bild 2: Gabriele Siedle im Gespräch mit Bürgermeister Josef Herdner auf dem Furtwanger Wochenmarkt, begleitet vom Filmteam des SWR.
 Pressebilder zum Download 1,4 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 159 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP