Die neue Flexibilität
Furtwangen, 18. Februar 2015
Smart Gateways von Siedle

Die neuen Smart Gateways verbinden den In-Home-Bus von Siedle mit der ganzen Welt der mobilen Kommunikation. Sie bilden die Schnittstelle zum IP-Netzwerk und zur neuen App für In-Home. Je nach Ausbaustufe integrieren sie DECT™-Geräte wie Siedle Scope oder kommunizieren mit PCs, Bedienpanels oder anderen IP-Endgeräten.


Die neuen Gateways bietet Siedle in zwei Ausbaustufen an. Das Smart Gateway Mini ist die richtige Wahl für kleinere bis mittelgroße Wohngebäude, Büros, Praxen und Gewerbebauten. Für größere, professionelle Anwendungen entwickelte Siedle das Smart Gateway. Beide integrieren die IP-Schnittstelle und die App für In-Home.

Die Basis für vieles: Smart Gateway Mini
Das Smart Gateway Mini ist die intelligente Erweiterung für den In-Home-Bus. Es ist kaum ein Anwendungsfall denkbar, den es nicht sinnvoll und äußerst preisgünstig um zusätzliche Sprechstellen ergänzen könnte – auch nachträglich.

Das Smart Gateway Mini stellt die Verbindung ins IP-Netzwerk her. Darüber kommuniziert der In-Home-Bus von Siedle mit iPhone und iPad. Bis zu vier Apps lassen sich parallel betreiben.

Die integrierte DECT™-Schnittstelle verbindet den Siedle-Bus mit jedem GAP-konformen Schnurlostelefon und mit dem neuen Siedle Scope. Die schnurlose Videosprechstelle kombiniert die Freiheit mobiler Türkommunikation mit einer Zuverlässigkeit, die eine App allein systembedingt nicht gewährleisten kann.

Offen für mehr: Smart Gateway
Das Smart Gateway ist die nächste Ausbaustufe: ein skalierbares System mit deutlich mehr Kapazität und Leistung. Es ersetzt die bisherige Schnittstelle DoorCom-IP und unterscheidet sich vom Smart Gateway Mini vor allem durch die Teilnehmerzahl, die Anbindung von PCs und weiteren IP-Geräten und die internen Kommunikationsmöglichkeiten. Mit dem Smart Gateway lassen sich bis zu 50 Bus-Teilnehmer betreiben, beispielsweise 50 Apps – und zwar als separate, einzeln anwählbare Teilnehmer. Für das Smart Gateway entwickelte Siedle eine neue virtuelle Innenstation (Bus-Software Haustelefon) für PCs. Außerdem läuft die Software auch auf windowsbasierten Bedien- und Automationspanels.

Bildunterschriften:
Bild 1: Kostenlos für die Smart Gateways: Die Siedle App für In-Home.

Bild 2: Das virtuelle Haustelefon des Smart Gateway macht PC-basierte Bedienpanels oder handelsübliche Computer zur Sprechstelle der Türkommunikation.

Bild 3: Eine Haustür, mehrere Teilnehmer auf zwei Etagen: Hier spielt das Smart Gateway Mini in Verbindung mit dem neuen Scope seine Stärken aus. Die Basis im Wohnzimmer deckt mit ihrer DECT™-Reichweite die Terrasse und den Garten ab. Kinder oder Gäste im Obergeschoss empfangen die Türrufe auf ihren iPhones. Eine fest installierte Innenstation bietet eine zentrale Anlaufstelle und sichere Funktion für alle Fälle.

Bild 4: Das Bedienpanel der Gebäudeautomation soll zugleich das Türbild empfangen und die Tür öffnen. Im Arbeitszimmer tut eine virtuelle Innenstation auf dem PC ihren Dienst, in den Wohn- und Schlafräumen die Siedle Apps. Im Flur das Video-Panel in Individualausführung als Sicherheits-Backup – und als stilvoller Blickfang. Die Schnittstelle zwischen Bus und IP schafft ein Smart Gateway in der Verteilung.
 Pressebilder zum Download 1.012 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 153 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP