Engagement für nachhaltiges Bauen
Furtwangen, 29.11.2012
Siedle kooperiert mit der DGNB

Was für Siedle schon lange zum Selbstverständnis gehört, dokumentiert das Unternehmen nun durch die Kooperation mit der DGNB, der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen. Gebäudekommunikation von Siedle ist komfortabel und wirtschaftlich effizient, die Produkte schonen Umwelt und Ressourcen.

Nachhaltigkeit ist nicht nur unter Produktionaspekten relevant, sondern für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Viele DGNB-zertifizierte Gebäude sind deshalb mit Kommunikationstechnik von Siedle ausgestattet. Sie ist langlebig und rückwärtskompatibel. Neue Komponenten arbeiten auch in älteren Anlagen, Ersatzteile sind noch viele Jahre lieferbar. Besonders flexibel ist die Gebäudekommunikation mit dem IP-basierten Installationssystem Siedle Access, das maximale Offenheit gewährt: Lediglich ein Netzwerk muss geplant werden. Welche Funktion später wo benötigt wird, entscheiden die Nutzer immer wieder neu.

Gütesiegel für Nachhaltigkeit

Die DGNB versammelt Mitglieder aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft unter einem Dach. Der eingetragene Verein zählt fünf Jahre nach seiner Gründung mehr als 1100 Mitglieder und verfügt über ein Partnernetzwerk in 16 Ländern. Wichtiger Bestandteil der Kooperation ist das Zertifizierungssystem. Die Bewertungsgrundlage des DGNB-Zertifikates basiert nicht ausschließlich auf ökologischen Aspekten, sondern auf der ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Ausgezeichnet mit einem DGNB-Vorzertifikat in Gold: Das Kontor an der Ericusspitze in Hamburg von Henning Larsen, zu der auch das Spiegel-Hochhaus gehört. Beide Gebäude arbeiten mit Kommunikationssystemen von Siedle.

Bildnachweis: © Henning Larsen/Cordelia Ewerth
 Pressebilder zum Download 1,7 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 74,2 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP