Mehr Komfort und Sicherheit
Mehr Komfort und Sicherheit
Furtwangen, 18.05.2011
Energetische Sanierung

Zusätzlicher Komfort und mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden werden für Hauseigentümer immer wichtiger. Ein guter Anlass dafür ist die energetische Sanierung. Denn wo gedämmt wird, wird häufig auch die Elektroinstallation rund um die Tür erneuert.


In diesem Fall ist es ganz einfach, die aktuellen Sicherheitsstandards zu erreichen: Dazu gehören ausreichendes Licht, das vor Stolperfallen schützt, ein Bewegungsmelder, der unliebsame Besucher abhalten kann, und eine Videokamera, kombiniert mit einer Gegensprechanlage. Dann muss niemand mehr die Tür öffnen oder zum Flurfenster eilen, um zu sehen, wer herein möchte – es genügt ein Blick auf den Monitor.

Der Aufwand ist denkbar gering: Für die Installation einer Videosprechanlage reichen in den meisten Fällen die vorhandenen Drähte der Türklingel aus, das Verlegen neuer Leitungen ist nicht notwendig. Das gilt auch für den Innenbereich: Einfache Türöffner oder ältere Haustelefone können meist mit wenigen Handgriffen gegen Videotelefone getauscht werden. Und diese sind nicht nur kinderleicht zu bedienen, sondern passen sich mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten dem Einrichtungsstil und Geschmack der Bewohner an.

Bilddateien: Select_reno_37_01_09691_vorher; Select_reno_37_08_09698
Bildunterschrift: Sicherer, schöner und mit geringem Aufwand: LED-Leuchte mit Bewegungsmelder, Briefkasten mit integrierter Videosprechanlage. Die Aufputzmontage lässt die Dämmschicht intakt, die Drähte der Klingelanlage werden weiter verwendet.

Bilddateien: BTSV_reno_01_09757; BTSV_Individual_02_b_10697
Mehr Sicherheit mit neuer Technik: Videosprechanlagen zeigen, wer vor der Tür steht, ohne zu verraten, dass man selbst zuhause ist. Die Nachrüstung funktioniert meist ohne Verlegung neuer Leitungen.
 Pressebilder zum Download 2,7 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 126 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP