Der Eingang als Fernsehprogramm
Furtwangen, 05.08.2009
Text- und Bild-Download am Dokumentende

Videoauskopplung von Siedle

Siedle öffnet die Video-Funktionalität des In-Home-Busses nach außen. Der neue Bus-Video-Demodulator (BVD) erlaubt das Aufschalten des Video-Signals auf TV-Bildschirme oder andere Video-Systeme.


Bei einem Türruf erscheint das Bild der Eingangskamera automatisch auf dem Fernsehschirm, je nach Gerät als Vollbild oder als Bild-Einblendung im laufenden Programm (PIP). Siedle beschränkt die Videoauskopplung jedoch nicht auf die Übertragung des Kamerabildes auf Fernsehgeräte. Der Bus-Video-Demodulator liefert ein neutrales Signal im FBAS-Format, das von unterschiedlichen Video-Systemen verarbeitet werden kann. Der Eingang als Fernsehprogramm ist eine Anwendungsmöglichkeit, aber nicht die einzige. Beispielsweise können die Bilder der Siedle-Kameras auch in Video-Überwachungsanlagen eingespeist werden.

Angesteuert wird der Video-Demodulator mit Gleich- oder Wechselspannung über einen Steuereingang. Für die Einschaltung des Monitors steht ein potenzialfreier Kontakt zur Verfügung. Die Sprechverbindung und die Türöffnerfunktion kann eine Siedle-Innensprechstelle oder das Amtstelefon übernehmen.

Bilddatei: 03883
© S. Siedle & Söhne/Loewe Opta GmbH
Bildunterschrift: Die Videoauskopplung ermöglicht die Einspeisung der Siedle-Kamerabilder in das laufende TV-Programm oder in Video-Überwachungsanlagen.
 Pressebilder zum Download 1,1 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 49,7 kB
 Pressemitteilung als txt-Datei 1,6 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP