Tour der Moderne für Architekten
Furtwangen, 14.05.2009
Text- und Bild-Download am Dokumentende

Artemide, bene, Carpet Concept, Siedle und Wilkhahn

Die revolutionären Ideen der klassischen Moderne wirken in Architektur und Gestaltung bis heute nach. Artemide, bene, Carpet Concept, Siedle und Wilkhahn machen die Vergangenheit erlebbar und laden ein zur „Tour der Moderne“ nach Dessau und Weimar.


Die klassische Moderne verliert nicht an Aktualität. Die bedeutende Avantgardeschule, deren Grundstein Walter Gropius 1919 mit der Eröffnung des Bauhauses in Weimar legte, beeinflusst nicht nur Architekten, sondern auch Gestalter, deren Objekte enge Verbindungen mit Gebäuden eingehen. Beleuchtung, Objekteinrichtung und Gebäudekommunikation stehen seit Jahrzehnten im Dialog mit der Architektur.
Diesen Dialog nehmen Artemide, bene, Carpet Concept, Siedle und Wilkhahn nun auch untereinander auf. Die Unternehmen bündeln ihre Ressourcen und laden Architekten ab Mitte Mai zu insgesamt neun Reisen durch die Geschichte der Moderne ein. Die „Tour der Moderne“ führt zu den Bauhaus-Gebäuden der zwanziger Jahre, durch das klassische Weimar mit der Anna Amalia Bibliothek und zu aktueller Architektur wie dem Neubau des Umweltbundesamtes in Dessau.

Bilddateien: Tdm_Bauhaus; Tdm_Kornhaus; Tdm_Umweltbundesamt
Bildunterschrift:
Die „Tour der Moderne“ von Artemide, bene, Carpet Concept, Siedle und Wilkhahn führt zu Klassikern wie Bauhaus und Kornhaus, aber auch zu aktueller Architektur wie dem Umweltbundesamt in Dessau
 Pressebilder zum Download 2,4 MB
 Pressemitteilung als pdf-Datei 100 kB
 Pressemitteilung als txt-Datei 2,2 kB
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP